Hände auf der Computertastatur

Themenvielfalt

von Elke Szalai(Kommentare: 0)

Der Begriff Vielfalt steckt nicht nur im Unternehmensnamen, sondern auch in den Tätigkeitsfeldern. Eines davon ist die Auseinandersetzung mit Geschlechterdiskursen, aber auch der Umsetzung oder eben kritischen Reflexion diverser rechtlicher Vorgaben sowie Richtlinien aus der EU und anderen Organen. Letztes Wochende beim Treffen der "Gender Mainstreaming Experts International" zeigte sich, dass das Thema Vielfalt oder Diversität sehr komplex abzuhandeln ist. Sind wir fertig mit Gender Mainstreaming und Gleichstellungspolitik? Ist Geschlecht "nur" eine gesellschaftsbildende Kategorie und Managing Diversity das richtige Instrument? Intersektionalität - ein weiterer Diskursstrang. Diese Diskussionen greife ich zum Teil mit aktuellen Projekten und Vorträgen gleich im Herbst auf. So vereinen sich die Themen beispielsweise auf der Fachtagung "Bildung Intersektionalität Geschlecht". Wenn man sich das Programm anschaut zeigt sich, dass viele aktuelle Diskurse auch im Bildungsbereich geführt werden (müssen).

Für die nächste GMEI Tagung im Frühling 2014 haben wir uns eine Auseinandersetzung und Annäherung an Diversty / Managing Diversity / Gender / Intersektionalität und diversen Vorgaben und Richtlinien der EU vorgenommen. Einfach wird es für das Vorbereitungsteam nicht werden das Thema einzugrenzen. Inhaltliche erwarte ich mir davon einen Mehrwert, der in meine Projekte wirken kann. Austausch mit Kolleginnen bringt Eine immer weiter. Daher freue ich mich auf die Vorbereitungszeit mit Dr.in Regina Frey vom genderbüro, Dr.in Irene Pimmingner von defacto und Dr.in Barbara Stiegler!

Zurück

PLANUNG&VIELFALT • 2700 Wiener Neustadt • +43 (0) 676 608 1894 • office@planungundvielfalt.at
Impressum / Datenschutz