Hände auf der Computertastatur

Stadtpolitik&planung

von Elke Szalai(Kommentare: 0)

Die Moderation der Politiker.innenrunde ist gut vorbeigegangen. Es war für die Gäste überraschend und ein angenehmes Erlebnis, dass die teilnehmenden Politiker.innen nicht miteinander gestritten, sondern geredet haben, nicht gebrüllt haben, sondern Fragen beantwortet haben. Einmal anders und angreifbar und authentisch agiert haben. Es waren auch keine Fernsehkameras dabei...

Zum Kommentar hier im Blog von Birgit:

Stadtplanungsfragen und Bürgerinitiativen wurden in der Debatte auch angesprochen und auch die Ohnmacht von Initiativen. Bereits im Juni auf der Urban Gardening Tagung an der TU München, habe ich intensiv darüber nachgedacht, was die Verteilung von Macht, Stadtplanung, Planungsinstrumente und Möglichkeiten der Beteiligungn von Initiativen bedeutet. Im in Kürze erscheinenden Eibischzuckerl gibt´s dann mehr davon.

Macht&Ohnmacht - auch ein Thema der Mittwochsrunde, wirkt auf die Planung, aber auch auf den Alltag in einer Stadt ein. Insgesamt kommt der Dikurs um Raum&Besitz bzw. Verteilung kommunaler Fläche im Wahlkampf deutlich zu kurz. Planung wird nur in Kombiniation mit Wohnungs(miet)preisen diskutiert. Zum guten Leben gehört doch mehr.

Zurück

PLANUNG&VIELFALT • 2700 Wiener Neustadt • +43 (0) 676 608 1894 • office@planungundvielfalt.at
Impressum / Datenschutz