Hände auf der Computertastatur

Eine Vielzahl Moderationen ...

von Elke Szalai(Kommentare: 0)

Beide Veranstaltungen waren sehr gut besucht und das an sommerlichen Abenden. Niederschwellige Beteiligung ermöglichte es den Bürger.innen sich mit ihren Anliegen einzubringen und die Offentheit an den Diskussionstischen war beeindruckend. An allen Tischen diskutierten Menschen von jung bis alt, so war die älteste Teilnehmerin beim Frauentreff 90 Jahre alt. Es wurde nebenbei gegessen, getrunken und auch locker geplaudert. Die Kunst diese Debatte zusammenzuführen ist über die richtige Methodenwahl gelungen.

Die eingesetzten Methoden waren eine Kreativtechnik (365) und eine Form der Zukunftswerkstatt. Spaß haben beide den Moderatorinnen und den Teilnehmenden gemacht und die Ergebnisse zeigen, dass sie gut gewählt waren. Bei beiden Veranstaltungen wurden ganz konkrete Wünsche und Anliegen formuliert, die jetzt an die Stadtpolitik übergeben werden. Im Zuge des Budgetvorschlags der Stadt Wiener Neustadt für 2016 sollen diese aufgegriffen und mitgedacht werden! Zeitgerecht dran, sind wir mit den Ergebnissen und werden beobachten, was damit passiert.

Erste Eindrücke: Diskussion zur Stadtentwicklung Wiener Neustadt

 

Zurück

PLANUNG&VIELFALT • 2700 Wiener Neustadt • +43 (0) 676 608 1894 • office@planungundvielfalt.at
Impressum / Datenschutz