Hände auf der Computertastatur

digitales Lernen und Lehren

von Elke Szalai(Kommentare: 0)

Die vielen Teilnehmer.innen und wenig Debatten im Kursforum sind nicht meine Art zu lernen und mich auszutauschen. Daher lese ich wahlweise mit oder melde mich eben gleich wieder ab. Diese Erkenntnis hat mich ein wenig ernüchtert, da ich vom Format mooc letztes Jahr noch sehr angetan war, ich aber keinen Kurs zu Ende gemacht habe. 

Webinare sind ein tolles Format für mich zu lernen und lehren. Hier kenne ich beide Seiten und schätze diese eine Stunde konzentriert am Thema sein sehr! Als Vortragende braucht es sehr konzentriertes und fokussiertes Vorgehen - mit Hilfe der Modertion - danke an David Röthler, der häufig "mein" Moderator ist, gelingt das auch gut. Als Lernende stelle ich hier viele Fragen im Chat, die zeitnah beantwortet werden. 

Onlineseminare - bspw. auf moodle - kenne und nutze ich schon viele Jahre und bin gerade begeisterte Teilnehmerin beim Seminar "Selbstdarstellung von Schüler_innen in sozialen Netzwerken". Auch sind zahlreiche Inhalte bereit gestellt, aber der Austausch darüber erfolgt in Foren und über Diskussion.

Es scheint also, dass gemeinsam lernen und austauschen meine Formate sind - auch digital. In diesem Sinne freue ich mich auf weitere Themen, die ich in Webinaren und kooperativen Onlineseminaren als Lehrende und Lernende kennenlernen werde. Erkenntnisse dazu erscheinene in Kürze im eBook "Lehrende arbeiten mit dem Netz", das am 12. November 2015 auf der Interpädagogika in Linz vorgestellt. 

Zurück

PLANUNG&VIELFALT • 2700 Wiener Neustadt • +43 (0) 676 608 1894 • office@planungundvielfalt.at
Impressum / Datenschutz